Fett-Weg-Tagebuch Rania: 21.10.12 – wahrte Worte zum Nachdenken!

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich gesündigt 🙁 ABER es war nur ein Bissen Fisch. Ich habe mich selbst ertappt und meine Disziplin sofort zurück erhalten^^
Lasst euch von so einem Moment der Schwäche nicht entmutigen. Selbst wenn es mal eine ganze Mahlzeit sein sollte, oder ein Stück Kuchen. Es ist kein Grund abzubrechen. Im Gegenteil, das ist alles menschlich.
Ja, leider bin ich ein Stress-Esser und das macht mir ziemlich zu schaffen.
Trotzdem bin ich mir sicher, dass ich es schaffen werde. So schwer es manchmal ist, diszipliniert und stark zu sein, muss man sich nur ständig vor Augen halten, was das Ziel ist. Wofür will ich abnehmen und was hat mich so weit gebracht?

In meinem Fall ist das sehr einfach: Durch die Schwangerschaft habe ich zugenommen und ich fühle mich absolut unwohl. Jedes mal, wenn ich mich im Spiegel sehe, frage ich mich, wie ich mich so verändern konnte UND ich muss gesünder werden. Dieses ständige Schnaufen auf Treppen macht mich ganz verrückt.
Der Gedanke an mein früheres Aussehen und alle alten Fotos von mir sind eine große Motivation für mich.

Bei anderen ist es wesentlich komplizierter. Da haben sich Kilos über Jahre hinweg durch eine ungesunde oder bewegungsarme Lebensweise aufgestaut und man muss sich plötzlich überlegen, wie man seinen Lebenswandel von Grund auf ändern kann.
Plötzlich muss man Zeit finden für gesundes Essen, es zu kochen, sich viel mehr zu bewegen oder sogar auf geliebte Sachen zu verzichten, wie fettigen Schoko Kuchen, Chips, Burger, Pizza oder was einen eben oft zum Schwächeln bringt.
Man sagt, wenn man sich oft ein Bild vorstellt, es intensiv einspeichert, wird man es in sein Leben übertragen. Man kann daran glauben oder nicht, aber so abwegig ist es nicht. Es steigert die Motivation und die Kraft, etwas zu erreichen.

Erste Erfolge sichtbar!

Nachdem in den ersten zwei Tagen 1,5 kg runter waren, sank mein Gewicht in den folgenden sechs um 2kg.
Langfristig muss man sich darüber bewusst sein, dass es in manchen Abschnitten schnell geht, in manchen sehr langsam, in manchen mal gar nicht oder es kommen sogar einige Gramm wieder zurück. Das ist alles kein Grund aufzugeben, nichts im Leben funktioniert sofort und jeder Mensch muss sich manchmal vor sich selbst etwas beweisen.

Gemeinsam schaffen wir es!!

Viele liebe Grüße

Rania

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − sechs =

Impressum