Fett-Weg-Tagebuch Domi: 24.10.2012 – Ich habe es schonmal geschafft, ich schaffe es wieder!

Hallo ihr Lieben,

Ich stelle mich mal kurz vor, damit ihr wisst, mit wem ihr es hier zu tun habt.
Meine Freunde nennen mich Domi, ich bin weiblich, ja auch den Namen Dominique gibt es für die Frau :), bin 27 Jahre alt und lebe in der Schweiz – in der Hauptstadt um genau zu sein und die heisst Bern und nicht Zürich oder Genf!! Ich bin 177 gross und wiege im Moment 82kg.
Arbeiten tue ich im Büro, sitze also meistens von 8 – 18 Uhr auf meinem Bürosessel, klar mache ich auch mal Pause aber da steige ich ins Auto und fahre nach Hause um Mittag zu essen oder ins Restaurant.
Mein Hobby ist hmmm… was ist wohl mein Hobby, so was habe ich glaub ich nicht. Was ich aber auf jeden Fall gerne mache ist mit meinen Frauen zu plaudern, ein Bier zu trinken, schnulzige Filme zu sehen, auf Konzerte gehen, kochen, mit dem Hund Gassi gehen, lesen usw. also eigentlich die üblichen Dinge. Ach ja seit neustem ist mein Hobby Zumba 😀 Hab ich mit meiner Mama entdeckt. Macht echt Spass und man schwitzt wie blöde 😀

Warum bin ich hier?

Wie die meisten unter euch habe ich ein kleines (oder manchmal auch grösseres) Gewichtsproblem.
Ja ich bin übergewichtig, und es nervt mich extrem! Ich war schon als Kind etwas pummelig aber im Alter von 12 begann das ganze Gewichtsdrama … ich habe schon immer gerne gegessen und meine Mama gerne gekocht … so führte das eine zum andern und als Teenager war ich nicht mehr etwas pummelig sondern sehr pummelig. Ich wurde in der Schule gemobbt und ausgelacht. Witze gingen meistens auf meine Kappe.
Diverse Diäten hatte ich mit 18 schon hinter mir, Brecon, FDH, Zitronendiät, Trennkost ect. Aber nichts half auf längere Zeit. Mit einer Freundin schrieb ich mich dann bei den Weight Watchers ein. Die Wage zeigte 85 kg an. Ich nahm innerhalb von 6 Monaten satte 25 kg ab! Die Pfunde purzelten im nu aber in meinen Kopf hat es noch nicht klick gemacht, das heisst, ich konnte in den Spiegel sehen und sah immer noch das dicke Mädchen die 25kg mehr auf den Rippen hat. Ich wollte unbedingt noch die 60er Grenze knacken. Doch eine Betreuerin der WW’s meinte ich sei schon sehr dünn und solle in die Erhaltung gehen, also das Gewicht behalten. Das verstand ich gar nicht und verliess die WW’s. Das Gewicht konnte ich nicht allzu lange halten. Uns so habe ich in den letzten 9 Jahren fast die ganzen 25kg wieder angefuttert! Meistens war ich zwischen 65 und 72 kg.
Letzte Woche war ich mit meinem Freund, Bruder und einem Kollegen eine Woche auf Gran Canaria, es waren wunderschöne Ferien, täglich 3 grosse Mahlzeiten inklusive. Fast jeden Tag gab es zum leckeren Rindsfleisch, Pommes und Knoblauchmayo. Zum Frühstück jeweils Eier und Speck.

Am Montag kam dann der Zeitpunkt nach langem wieder mal die Waage anzusteuern. UND Es waren +8kg im Vergleich zu anfangs Jahr! OMG + 8kg! Nun ist die Katze aus dem Sack und es muss etwas getan werden!

Wieder WeightWatchers – aber in Eigenregie

Meine Mitbewohnerin und ich entschlossen uns wieder WW in Eigenregie zu machen. Heute ist Tag 3 und es geht mir blendend. Wir sind beide immer noch topmotiviert und hoffen unser Gewicht langfristig und gesund mit der Essensumstellung und Sport zu verlieren.
Mit Bauch-Beine-Po-DVD, Zumba Stunden in der Gruppe und Fintessabo sollte das Sportprogramm ausreichend abgedeckt sein. Zudem haben wir uns vorgenommen unseren Hundespatziergang etwas ansträngender zu gestalten.

Ich kämpfe mich nun durch die erste Woche und melde mich mit einem hoffentlich super-gigantischen-Erfolg *lol*.
Drückt mir die Daumen 🙂

Liebe Grüsse
* Domi *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 14 =

Impressum