Fett-Weg-Tagebuch Domi: 15.11.2012 – Der Rückfall zu den Süßigkeiten

Hallo ihr lieben Abnehm-wütigen
Nun sind doch schon einige Tage vergangen und ich bringe euch wieder mal auf den neusten Stand. Ich bin nun seit genau 23 Tagen auf „Diät“. Ich nenne auch die WW eine Diät. Logisch es ist eine Ernährungsumstellung und du darfst eigentlich essen was du möchtest. Aber das Essen muss immer in den Punkten liegen somit ist es eine Diät, denn ich esse ja weniger als normal. Wenn ich weiterfahren würde wie bisher dann würde ich meine Kilos behalten und das will ich ja nicht.
Die ersten zwei Wochen waren super, keine Lust auf Süsses oder Fettiges. Es lief einfach rund. Auch das Gewicht purzelte. Letzten Freitag zeigte meine Wolga wieder ein Verlust an und nun habe ich doch schon -3.4 kg.

Ich habe bis letzte Woche fleissig Sport getrieben, 1x die Woche Zumba, 1x Fitness, 2x DVD und die restlichen 3 Tage (meistes Wochenende) habe ich mit meinem Hund lange Spaziergänge gemacht.

Doch letzte Woche kam dann der erste Hänger … am Dienstagnachmittag musste ich vom Büro früher nach Hause. Meine Nase lief ununterbrochen, die Augen schwollen langsam zu und die Nerven lagen blank. Eine Erkältung hat mich auf frischer Tat ertappt … Mittwoch und Donnerstag lag ich flach und am Freitag fing die Migräne an. Somit lag ich dann auch Samstag und Sonntag flach und montags ging ich dann zum Doc. Ich hatte noch nie so schlimme Kopfschmerzen und keine Medikamente die halfen. Auch die Tabletten die mir der Doc gab brachten nichts. In Not rief ich meinen Masseur an und vereinbarte einen Termin. Glücklicherweise konnte ich dienstags, also gestern Morgen zu ihm gehen und heute auch noch mal und siehe da, die Kopfschmerzen sind schon fast ganz weg… Eine Muskelverhärtung oder so was meinte er. Glücklicherweise hat er mir heute das Go fürs Zumba gegeben ich solle mich wieder Bewegen. Huiiii nach fast 2 Wochen kann ich nun endlich wieder Sport machen. Ich freue mich riesig hoffe aber, dass mein Schnupfen nicht nochmal schlimmer wird.
Ach ja, von meinem Hänger möchtet Ihr sicher noch mehr wissen:D Am ersten Donnerstag als ich mit der miesen Erkältung zu Hause war habe ich eine Kinderüberraschung gegessen, als Aufmunterung da es mir ja nicht gut ging! (Ich weiss liebe WWler man soll sich nicht mit Essen trösten oder belohnen – Ich hab‘s aber gaaanz dringend gebraucht). Am Sonntag war ich bei meiner Mama zum Abendessen. Es gab lecker Risotto und einen frisch gebacken Kuchen … ich konnte nicht widerstehen, er war noch lauwarm und knusperig und mit Schoko … ich habe 2 Stück gegessen.
Gestern Abend als die Migräne endlich etwas nachgelassen hatte, hatte ich sooo Lust auf süsses. Ich konnte es fast nicht glauben wie schlimm es war. Ich packte meinen Hund und meine Mitbewohnerin und lief rasch zur Tankstelle um etwas kleines Süsses zu holen. Wir haben uns dann auf eine Balisto orange geeinigt, die hat ja noch gesunde Körner drin (obs stimmt weiss ich nicht aber es sieht auf jeden Fall gesund aus ). Es war sehr lecker und ich hatte danach nicht mal ein schlechtes Gewissen.

Warum hatte ich so viel Hunger auf Süßes?

Heute Morgen wurde wir dann auch klar woher die ganze Lust auf Süsses herkommt – die lieben Hormone. Kennt Ihr das, immer ein paar Tage bevor die Periode kommt habe ich tierisch Lust auf Schoggi! Am liebsten ganze Tafeln. Aber ich halte mich zurück und ich schaffe das auch 🙂
Ich bin gespannt was die Wolga am Freitag zu mir sagen wird. Ich habe schon das Gefühl sie schaut mich ganz böse an und hat den Finger hocherhoben. Jedes Mal wenn ich ins Badezimmer gehe lächelt sie mir fies zu und denkt sich wohl „am Freitag wird die Bestrafung folgen!“. Ich habe mich nun dazu entschlossen mich nicht beirren zu lassen und gewohnt meine Punkte zu mir zu nehmen.

Bis bald, melde mich wieder
Liebe Grüsse aus Bern
Domi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 4 =

Impressum