Die Eiweiß-Diät: Schneller Fettabbau ohne Kohlenhydrate

Schneller Gewichtsverlust ohne Hungergefühl – dass verspricht die sogenannte Eiweiß-Diät. Wie diese funktioniert und was es damit auf sich hat, lernen Sie im nachfolgendem Artikel.

Wie funktioniert die Eiweiß-Diät?

Die Eiweiß-Diät gilt mit als beste Diät zur Fettverbrennung und gleicheitiger Erhaltung der Muskulatur. Durch die eiweißreiche Ernährung wird die Glukosebildung im Dünndarm angeregt. Die Proteine unterdrücken ein Hungergefühl, dadurch hat der Körper schneller das Gefühl, satt zu sein. In den ersten Tagen der Eiweiß-Diät nimmt man in der Regel sehr viel ab – die körpereigenen Kohlenhydratreserven werden aufgebraucht. Sobald diese verbraucht sind, geht der Körper ans Fettgewebe. Ab diesem Zeitpunkt verlangsamt sich die Gewichtsabnahme leider!

Was darf man bei einer Eiweiß-Diät essen?

Bei einer Eiweiß-Diät wird sich, wie der Name schon vermuten lässt, hauptsächlich mit eiweißreichen Lebensmitteln ernährt und auf Kohlenhydrate weitestgehend verichtet.

Halina Zaremba  / pixelio.de

Verzehrt werden darf:

  • Fisch
  • mageres Fleisch
  • Eier
  • Soja
  • Milch sowie die Milchprodukte Joghurt, Käse und Quark.

Da der Körper aber auch weiterhin Vitamine benötigt, dürfen und sollen auch Salate, Gemüse, sowie alle gängigen Obstsorten auf dem Speiseplan stehen.

Verboten hingegen sind kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Getreide, Müsli, Nudel, Kartoffeln, Reis oder Süßigkeiten.

Tagesplan der Eiweiß-Diät

Wie auch bei Trainingsplänen, gibt es für die Eiweiß-Diät eine Vielzahl unterschiedlicher Diät-Pläne, auf die wir nun aber nicht genauer eingehen wollen, weil dass den Rahmen ins unermessliche Sprengen würde. Daher beschreiben wir im Folgendem grob, wie der Essensplan ungefähr aussehen könnte:

Das morgendliche Frühstück besteht idealerweise aus Ei, dabei ist es egal ob hartgekocht, Rührei oder Spiegelei zusammen mit frischen Tomaten. Zum Mittagessen gibt es mageres Fleisch oder Fisch und als Beilage frisches Gemüse. Zum Abendessen gibt es einen knackigen Salat mit Hähnchenbruststreifen.

Hunger zwischendurch? Kein Problem!

Hungern soll niemand, wer zwischendurch Heißhunger bekommt, kann diesem mit Hilfe von Proteinshakes abhilfe schaffen!

Die Schattenseiten der Eiweiß-Diät

Bisher wurden nur die Vortele dieser Diät-Methode erläutert, leider birgt diese aber auch ein paar negative Aspekte:

  • bei einseitiger Ernährung (nur Eiweißprodukte ohne Obst & Gemüse) kann es zu einem Mangel von Vitaminen & Minralstoffen kommen
  • tierisches Eiweiß enthält die beiden Stoffe Purin & Cholesterin in großen Mengen, diese können auf Dauer Herzkreislauferkrankungen & Gicht fördern
  • bei bekannten Nierenerkrankungen wird strikt von dieser Diät abgeraten
  • bei zu geringer Glukosezufuhr (120 Gramm/Tag) kann es zu Müdigkeit, Stimmungsschwankungen oder Konzentrationsstörungen kommen

Lesen Sie auch: Mögliche Folgen der Eiweiß-Diät: Gelenkschmerzen!

Ist die Eiweiß Diät nun sinnvoll oder nicht?

Es gibt viele Pro und Contra bei dieser Diät-Art. Die starke Gewichtsabnahme in der Anfangszeit motiviert sicherlich, doch dann brauch man einen langen Atem, um das Fettgewebe zu verbrennen. Aber hält man durch, so erreicht man mit dieser Diät wunderbare Erfolge, bekannte Promis wie Heidi Klum haben es bereits vorgemacht!

Eine ultimative Antwort gibt es nicht, wie immer gilt: Probieren geht über studieren! Alles ist letzendlich möglich, auch das Abnehmen mit der Eiweiß-Diät!

Möchten Sie über ihren Erfolg berichten?

Stetig suchen wir aktive Schreiber für unser Fett-Weg-Tagebuch! Machen Sie aktiv mit und erzählen Sie unseren Lesern wo Sie stehen, was ihr Ziel ist, und wie Sie zu diesem gelingen!
Mit einer Vielzahl von Lesern im Nacken, haben Sie zusätzlich einen großen Motivationsfaktor, den es nicht zu unterschätzen gilt, wer möchte schließlich seine Leserschaft enttäuschen?

Jetzt mitmachen!

Comments
  1. 4 Jahren ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 20 =

Impressum